„Töre“ „Töre“ 24.06.18

Töre ist der kleine Ort an dem wir nach einer 26 stündigen Autofahrt, von Norwegen nach Schweden, notgedrungen angekommen sind. Viel mehr als eine Tankstelle besitzt das Dorf nicht, reichte jedoch für einen kleinen Einkauf aus. Überraschend günstig für schwedische Verhältnisse. #Mangönntsichjasonstnichts 😂. In der Nacht, wie immer taghell, haben wir fast ein norwegischen Waschbär mitgenommen wodurch Lucca aus seinen wohlverdienten Schönheitsschlaf gerissen wurde und wir den hinterherfahrenden Norweger schon auf unserer vollgeschstopften Rückbank sitzen sahen. Gerade die von der Straße springenden Elche (leider nur weiblich) haben uns wachgehalten. Durch ein kurzen Defekt des Radios, haben wir nicht auf die häufig auftauchenden Blitzer in Schweden geachtet, und hoffen nun, dass kein Beweisfoto unserer schlechten Ernährung ins Haus flattert. #Mangönntsichjasonstnichts 😂.

Endlich mal gewaschen. Wir beschlossen direkt neben der Autobahn ein erholsames Bad in einem a**** kalten See zu nehmen.

In Töre haben wir unsere Zelte mit Seeblick aufgeschlagen und genießen nun den restlichen Abend mit Essen und Lagerfeuer! Morgen geht es weiter nach Finnland E

Ein Kommentar zu „„Töre“ „Töre“ 24.06.18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s