„Was will man Meer“ 08.07.18

Statement zu unserer gestrigen Aussage: Mal wieder konnten wir es nicht mit unserem Gewissen vereinbaren, die Tour abzubrechen. Daher entschlossen wir die Zähne zusammen zubeißen und den weiteren Teil unserer Tour anzutreten.

So wie es Gott wollte, schafften wir es trotz Kompass und Karte an der falschen Abzweigung abzubiegen und standen plötzlich auf einem Parkplatz den es laut unserer Karte nicht gab #orientierungslos. Zum Glück sind wir nur 3 Kilometern den steilen „Berg“ hinaufgeklettert ( Alles für die Kondition 😂). Wir opferten unseren letzten Akku, um unseren genauen Standort zu ermitteln und damit die weitere Strecke planen zu können. Dadurch verlief der letzte Teil auf einen Mega spannenden Kiesstraße, die nur so von interessanten spots wimmelte. Waren aber glücklicherweise nur lockere 12 Kilometer in der Afrikanischen Savanne. So wagten wir uns an unsere ersten tramping Versuche! Vergebens und mussten zu unserem Auto laufen!

Dort grüßten wir ( wie nette Wandersmänner es eben tun) auf Finnisch ein älteres Ehepaar. Zum Glück haben wir sie nicht verurteilt ( wie wirs sonst gerne mal machen ) denn trotz finnischem Kennzeichen stellte sich raus, dass es sich dabei um deutsche handelte. Wir tauschten gegenseitige Erlebnisse aus.

So beschlossen wir heute nach Oulu, eine der größeren „Städte“ Finnlands zu fahren. Nach einer überraschend kurzen Suche sind wir an einem Kiesstrand ( bisschen Sand ) mit direktem Zugang zum Meer fündig geworden.

Ein Kommentar zu „„Was will man Meer“ 08.07.18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s