Genieße den Moment 12.07.18

Dass ist das was gerade zählt und auch der Grund dafür unsere Tour einen Tag nach hinten zu verschieben. Die “ almost lonley island“ hat es uns wirklich angetan und die Interessenten für den perfekten Platz, stehen auch schon Schlange.

Heute war mal ein Tag, der zu einer normalen Urzeit begann und dementsprechend voll genutzt wurde. Nach dem gelungenem ungesunden Frühstück ( zur Abwechslung mal ) sind wir 45 Minuten gefahren, um eine Zitrone für den geplanten Fisch zu kaufen. Endlich konnten wir uns davon überzeugen einen Volleyball zu besorgen, um unser vermeintliches können unter Beweis zu stellen #warderwind. Nachdem wir uns im Wasser aufgewärmt hatten, ging es nahtlos über zum improvisierten Fitnessprogramm, um auch den restlichen Körper „in Form“ zu halten.

Als wir ca 30 Meter ins Wasser gestapft sind, konnten wir unsere Angeln auswerfen um ins tiefere Wasser zu gelangen. Trotz Lukas professionellen Würfe quer über Luccas Angel, schaffte er es einen 5 Meter Barsch aus dem Wasser zu stemmen (siehe Anhang)#kleingenugdaaserwiederzurückgelassenwurde. Wir bemerkten durch denn Fang, dass wir mal wieder optimal für den Fall der Fälle vorbereitet wären. Nicht! Das Beweisfoto von Lukas und dem Fisch sorgte zwischenzeitlich für schlechte Stimmung, da Lucca es gewagt hatte die Kameraperspektive von unten zu wählen und dadurch die Frage aufkam, ob der Grund für die kaputten Campingstühle nicht doch offensichtlicher war als gedacht. Jedoch konnte Lucca ihn mit viel Überzeugungskraft vom Gegenteil überzeugen sodass einem Angelnachmittag nichts mehr im Wege stehen sollte. Da wurde die Rechnung ohne die Angel gemacht, die nicht in der Lage war, einen normalen Köder zu tragen. So mussten wir uns am Ende doch Pestonudeln machen und konnten die Fische nur aus weiter Entfernung betrachten.

Die plötzlich auftauchende Mückenplage, welche sich anhört wie eine naheliegende Formel1 Rennbahn, gab der Stille der Nacht einen völlig neuen klang. Die Alarmsignalenten (siehe Anhang) sorgen für eine noch reibungslosere Nachtruhe als die Federbetten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s